Mein VIA
24. Mai 2018

Glanz der Bodenteppiche lässt historische Stadtwohnung neu erstrahlen

Mit einer überlegten Kombination von Materialien ist es Schiller Architecture gelungen, ein beeindruckendes Beispiel von Innenarchitektur zu schaffen.

Das bei der Sanierung freigelegte historische Deckengewölbe des Flures korrespondiert mit dem historischen Charme des Bodenbelags und überzeugt durch das nahezu sakral wirkende Muster. 
Die üppigen Teppiche betonen die Wirkung des doppelt gelegten Randes sowohl im vorderen großen als auch in dem perspektivisch folgenden kleinen Format und unterstreichen eine Palazzo-artige Atmosphäre.
Der Übergang von Holz zum Zementmosaik fließt, die Wärme des natürlichen Holzbodens wird aufgenommen durch das Ornament der Bodenplatten.Die dunklen Uniplatten sind als breiter Rand des üppigen Musters unter den Küchenmöbeln bis zur Wand verlegt. Hier macht gekonnte Architektur Lust darauf, sich niederzulassen.

Fotos: Andreas Jung
Stadtwohnung mit VIA Fliesen Flur 1Stadtwohnung mit VIA Fliesen Flur 2Stadtwohnung mit VIA Fliesen KücheStadtwohnung mit VIA Fliesen Küche 2Stadtwohnung mit VIA Fliesen Küche 3