Mein VIA
02. Oktober 2013

Augenschmaus und Gaumenfreuden in München

Wenn Sie in München sind, VIA Platten erleben wollen und zudem noch hungrig oder durstig sind, dann haben wir drei Tipps für Sie.

Die drei Locations könnten nicht unterschiedlicher sein, aber alle drei haben eines gemeinsam: VIA Platten auf Boden und Wand.

Im Bio-Kiosk Fräulein Grüneis am Eisbach im Englischen Garten können Sie herrlich nach einem Spaziergang einkehren. Wechselnde Menüs, Salate, Suppen und belegte Brote locken in das liebevoll umgebaute ehemalige Klohäuschen. Die VIA Platte N° 12254 ist hier nicht nur Blickfang hinter der Theke, sondern auch Inspirationsquelle für das Logo des Kiosks.
Kosmopolitisch geht es im Restaurant Theresa zu. Auf dem offenen Holzkohlegrill inmitten des Industrie-Landhaus-Ambientes wird Fleisch und Fisch in Bio-Qualität zur Perfektion gebraten. Die VIA Platten (N° 10700, N°054) setzen im Raum schöne Akzente an Theke und Wand.
 Das Sofitel im historischen Münchner Postamt beherbergt das Délice La Brasserie. Hier wird lässige Eleganz mit französischer Leichtigkeit zelebriert. Wunderschön wirken hier die schwarzen Jugendstilplatten von Antoni Gaudí (N° 60G), die mit ihrem floral-maritimen Relief den Boden zum Leben erwecken.