Zementfliesen

Zementfliesen – auch Zementmosaikplatten - zur Boden- und Wandgestaltung

Zementfliesen zur Boden- und Wandgestaltung

Zementfliesen erfuhren im 19. Jahrhundert große Verbreitung in Europa und im Mittelmeerraum. Auch deutsche Baumeister der Gründerzeit und des Jugendstils gestalteten mit den Fliesen aus Zement Eingangs- und Wohnbereiche. Diese sind heute noch vielfach im Original erhalten.

VIA greift die alte Produktionstradition der Zementmosaikplatten auf, und führt diese mit großem Bewusstsein und Verständnis für Material und Muster fort.

Die Zementfliesen werden in originaler Materialzusammensetzung wie im 19. Jahrhundert gefertigt. Es werden ehrliche, natürliche Materialien verwendet - ohne künstliche Zusatzstoffe.

Eigenschaften von Zementfliesen

Die teilmanuelle Produktion lässt jede Platte als Unikat entstehen.

Durch diese individuelle Herstellung variieren die einzelnen Fliesen leicht in ihrer Dicke und Farbigkeit. Die unterschiedliche Plattendicke wird bei der Verlegung ausgeglichen.
Durch die Farbnuancen der einzelnen Fliesen entsteht das wunderbare Changieren, eines der Hauptcharakteristika – denn:
Keine Platte ist wie die andere.

Die Zementfliesen werden nicht gebrannt, sondern getrocknet und sind bis nach ihrer Imprägnierung offenporig und daher schmutz- und feuchtigkeitsempfindlich. Sie sollten also unbedingt vor der Verlegung trocken und sauber gelagert werden.

VIA Zementfliesen werden aus Naturmaterialien produziert und sind – wie auch Natursteine (z. B. Marmor) – säureempfindlich. Daher sollten sie nicht mit scharfen säurehaltigen Haushaltsmitteln gereinigt werden. Säurehaltige Lebensmittel (z. B. Wein) sollten zeitnah von den Platten entfernt werden.

Abbildung Zementfliese - Eigenschaften von Zementfliesen

Zementfliesen verlegen

Die Verlegung von VIA Zementfliesen ist nicht schwierig, aber sie sollte sorgsam ausgeführt werden, damit Sie lange viel Freude an den Zementfliesen haben.

Es gibt ein paar Dinge zu beachten:

  • VIA Platten werden vor allen auf Zementestriche verlegt. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Rubrik FAQs. Untergründe die auf Sonderbaulösungen basieren sind grundsätzlich vorab mit der VIA Anwendungstechnik abzuklären. 

  • Die VIA Zementfliesen werden mit einer sehr geringen Fugenbreite (geringer als 2 mm) verlegt, so dass das Muster voll zur Geltung kommt.
  • Die VIA Zementfliesen werden im Buttering-Floating-Verfahren im Mittelbett mit VIA Plattenkleber per Hand verlegt. Leichte Höhenunterschiede der Platten müssen hierbei ausgeglichen werden. Zudem werden sie mit einer sehr geringen Fugenbreite verlegt.
  • Als Fugmasse verwenden Sie die traditionelle Mischung von Trasszement und Quarzsand. Dies sind handelsübliche Baustoffe. Nicht zu verwenden ist Fertigfugenmasse, denn diese enthält Kunststoffpartikel, die sich in die noch offenporigen Platten setzen können und so einen Grauschleier auf den Platten entstehen lassen.

Mehr Informationen zur Verlegung finden Sie hier.

Zementfliesen richtig verlegen
Verlegung von VIA Zementfliesen

Die Imprägnierung von Zementfliesen

Die Imprägnierung der VIA Zementfliesen erfolgt nach dem Verfugen und ist ein einmaliger Aufwand. Sie können die Imprägnierung entweder mit dem VIA Plattenöl oder mit der VIA Mineralimprägnierung vornehmen.

Die Imprägnierung mit dem selbst aushärtenden VIA Plattenöl erfolgt nach der vollständigen Trocknung des Bodens, die nach ca. einer Woche gegeben ist. Säubern Sie den Boden daher vor dem Imprägnieren nicht mit Wasser, sonst kann das Öl nicht in die Plattenporen eindringen.
Die Imprägnierung verhindert nicht das Eindringen von säurehaltigen Produkten. Eine Säureresistenz erreicht man nur, wenn die Kalkoberfläche der Platten durch eine Beschichtung von der Säure getrennt wird. 

Die VIA Mineralimprägnierung auf Wasserglasbasis verkieselt die Oberfläche der VIA Zementfliesen. Auch hier ist die Eindringtiefe essenziell für ein gutes Ergebnis und die Trockenheit des Plattenbelags daher eine wichtige Voraussetzung.

Zum genauen Imprägnierungsverfahren mit VIA Plattenöl und VIA Mineralimprägnierung lesen Sie die entsprechenden Datenblätter.

Die Imprägnierung ist sehr wichtig und unumgänglich.
Erst durch die Imprägnierung erhalten die VIA Zementfliesen den nötigen Schutz.

Pflegeprodukte für Zementfliesen

Die Pflege von VIA Zementfliesen

Traditionell werden VIA Zementfliesen mit Schmierseife gereinigt. Die VIA Schmierseife pflegt den Boden durch ihre rückfettende Eigenschaft und lässt über die Zeit eine schöne Patina entstehen. Gröbere Verschmutzungen können z.B. mit einem „Glitzi“-Schwamm und ATA (Putzmittel) oder auch mit dem sogenannten „Putzstein“ von den VIA Zementfliesen entfernt werden.

Aufbereitung

Die VIA Zementfliesen erhalten zusätzlichen Glanz durch eine Aufarbeitung mit Diamantpolierpads. Dabei werden unterschiedlich gekörnte Polierpads der Reihe nach mit Wasser angewandt. Bitte beachten Sie: Der Boden wird nicht abgeschliffen.

Die passende VIA Zementfliese für jeden Raum

Fliesen aus Zement haben eine lange Tradition. Schon zur Gründerzeit wurden die Zementfliesen als Bodenfliesen und Wandfliesen in der Wohneinrichtung eingesetzt. Heute veredeln die Zementfliesen von VIA verschiedenste Räume. Die Wand in der Küche, der Boden im Wohnzimmer, Esszimmer, Eingangsbereiche und nicht zuletzt das Badezimmer sind Beispiele für eine Einrichtung mit historischem Charme. Wenn Sie unsere Auswahl an VIA Zementfliesen ansehen, entdecken Sie die Vielzahl an Farben und Mustern, die für jeden Raum und jede Einrichtungssituation etwas zu bieten hat.

Zementfliesen kaufen

In unserem Online-Shop können Sie VIA Zementfliesen mit wunderschönen Mustern und in unterschiedlichen Farben ansehen und bestellen.


Für Fragen rund um die VIA Zementfliese und alle weiteren Anliegen zu Ihrer Boden- und Wandgestaltung stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Jetzt Kontakt aufnehmen!